Freiweg | Nuad - Spüre dich und tu dir etwas Gutes!
21542
page-template-default,page,page-id-21542,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.7,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
©2017 IQ-Foto by Thomas Leibetseder, http://info.iq-foto.at, office@iq-foto.at

Nuad – eine jahrtausendealte Praxis auf den Punkt gebracht!

NUAD ist Körperarbeit mit langer Tradition.  Der thailändische Name Nuad Phaen Boran bedeutet ACHTSAME BERÜHRUNG und enthält Elemente aus Yoga, Ayurveda und der Traditionellen Chinesischen Medizin.

 

Nuad ist zwar eng verbunden mit Thailand,  die historischen Wurzeln liegen jedoch in Indien. Mit der Ausbreitung des Buddhismus kam diese Form der Heilkunst in die Tempel Thailands und wurde von den Mönchen praktiziert und weiterentwickelt.  Im Laufe der Zeit gelangte das Wissen auch zum einfachen Volk. Heute ist Thai Massage ein wichtiger Bestandteil der thailändischen Kultur.

 

In Thailand gibt es unterschiedliche Richtungen, Schulen und Lehrer haben jeweils ihre Schwerpunkte gesetzt und Praktizierende entwickeln ihre individuellen Stile. Nuad reicht von der Traditionellen Thai Massage über Thai Yoga mit stärkerem Bezug zu Yoga bis hin zu Thai Energy Bodywork. Allen Richtungen gemeinsam ist die unbestrittene Wirkung auf Körper und Geist.

 

Der achtsame Umgang mit Berührung spielt dabei eine wichtige Rolle. Aufmerksam, konzentriert und präsent wird mit Händen, Armen und Füßen am ganzen Körper gearbeitet und Blockaden im Energiekörper gelöst.  Dies ist besonders wertvoll in einer Gesellschaft wie der unseren, in der das Geben und Empfangen von Berührung zu kurz kommt. Berührung ist essentiell für den Menschen, sie spricht Körper und Geist an und schenkt Sicherheit und Geborgenheit.

 

Wie erklärt man Nuad mit wenigen Worten? MEDITATION IN BEWEGUNG beschreibt es für mich am besten.

 

Was erwartet dich nun, wenn du zu mir kommst? Ich führe einen Dialog mit deinem Körper!

Du möchtest dich wieder einmal spüren und dir etwas Gutes tun?