Freiweg | Checkliste für Facebook-Gewinnspiele
22530
post-template-default,single,single-post,postid-22530,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.1,vc_responsive
Facebook-Gewinnspiel

Checkliste für Facebook-Gewinnspiele

Machen wir doch ein Facebook-Gewinnspiel! Diesen Satz höre ich oft, wenn es auf den Facebook-Seiten meiner Kunden still geworden ist. Die Wenigsten sind sich bewusst, was alles dahintersteckt, denn die Tücke liegt im Detail.  Diese Checkliste hilft dir dabei, dein nächstes Facebook-Gewinnspiel in jeder Hinsicht erfolgreich zu machen.

Seien wir einmal ehrlich: Wer streift nicht gerne einen Gewinn ein? Dieses menschliche Phänomen wird seit jeher in der Werbung eingesetzt und ist selbstverständlich auch in den Social Media ein häufig genutztes Mittel um Aufmerksamkeit und Bekanntheit zu gewinnen. Bei einem Gewinnspiel auf Facebook solltest du unbedingt auf diese Punkte* achten:

 

1. Du brauchst ein Konzept.

Nutze  ein Gewinnspiel um deine langfristige Zielsetzung auf Facebook zu unterstützen und nicht nur um eine kurzfristige Steigerung der Interaktionen zu erzielen. Wenn du auf Facebook etwas verschenkst, dann sollte es für dich einen handfesten Nutzen haben: Mehr Bekanntheit, höhere Sympathie, mehr Wissen über Unternehmen, Produkt oder Dienstleistung.

Wenn du auf Facebook etwas verschenkst, dann sollte es für dich einen handfeste Nutzen haben: Mehr Bekanntheit, höhere Sympathie, mehr Wissen über Unternehmen, Produkt oder Dienstleistung.

 

 

2. Der Gewinn muss passen.

Der Gewinn soll deine Marke repräsentieren und deine Fangemeinde animieren mitzumachen. Dabei geht es nicht so sehr um den monetären Wert, sondern um die Identifikation mit dem Unternehmen oder auch nur um den Spassfaktor.

 

3. Vergiss das Kleingedruckte nicht.

Die Teilnahmebedingungen deines Facebook-Gewinnspiels müssen folgende Informationen enthalten: 

  • Zur Teilnahme berechtigte Personen, falls es Einschränkungen gibt.
  • Laufzeit des Gewinnspiels.
  • Genaue Beschreibung des Gewinns. 
  • Modus der Ziehung.
  • Wie die Benachrichtigung erfolgt.
  • Details zur Übergabe des Gewinns. 
  • Vorgehen bei Nichtmelden von Gewinnern.
  • Recht auf Änderung oder Abbruch des Gewinnspiels.
  • Hinweise zum Datenschutz und zur Weiterverarbeitung von Daten. 

 

Hinzukommen kommt noch der Facebook Disclaimer in dem du ausdrücklich festhältst, dass Facebook nichts mit dem Gewinnspiel zu tun hat und auch nicht Ansprechpartner in diesem Zusammenhang ist. 

Die Teilnahmebedingungen und der Facebook-Disclaimer müssen klar mitgeteilt und leicht zu finden sein. Ich empfehle dafür einen separaten Platz, entweder ein eigenes Posting oder eine Notiz. Wenn du öfter Gewinnspiele durchführst, lohnt es sich auch eine eigene Seite der Webpage dafür dauerhaft einzurichten und bei Bedarf darauf zu verlinken.

 

4. Das darfst du bei einem Facebook-Gewinnspiel.

Die Facebook-Regeln für Gewinnspiele sind kein Buch mit sieben Siegeln und jederzeit nachlesbar. 

Du darfst deine Fangemeinde beim Gewinnspiel einladen,

  • einen Kommentar oder ein Like bei einem Posting deiner Fanpage zu hinterlassen,
  • eine private Nachricht zu schicken,
  • ein Posting in der Chronik deiner Fanpage zu hinterlassen.

 

5. Das ist bei einem Facebook-Gewinnspiel nicht erlaubt.

Grundsätzlich dürfen Gewinnspiel ausschließlich auf Seiten und nicht in privaten Profilen veranstaltet werden. 

Du darfst deine Fans nicht einladen,

  • deinen Beitrag in deren privaten Profilen zu teilen,
  • sich selbst auf einem Bild zu markieren
  • oder einen Freund zu markieren. 
Grundsätzlich dürfen Gewinnspiele ausschließlich auf Seiten und nicht in privaten Profilen veranstaltet werden. 

 

6. Es zählen Design und Wording.

Nach all den Informationen über die rechtlichen Stolpersteine hast du noch immer Lust auf ein Facebook-Gewinnspiel? Dann kommt jetzt der kreative Teil. Erfolgsfaktoren deines Gewinnspiels sind ein ansprechendes Design und ein knackiges Wording, damit du nicht in der Menge der Nachrichten untergehst. Denke daran, dass es deine Marke transportiert und Lust aufs Mitspielen machen soll. 

 

7. Überlege dir eine Dramaturgie.

Bereite deine Fangemeinde auf dein Gewinnspiel vor, kündige es an und baue Spannung auf. Während es läuft, richtest du deine Seite am besten ganz darauf aus und konzentrierst dich darauf. 

 

8. Nutze das richtige Timing.

Welcher Tag und welche Uhrzeit ideal für ein Gewinnspiel sind, lässt sich pauschal nicht beantworten. Um die maximale Reichweite zu erzielen, wirf zuerst einen Blick in die Insights deiner Facebookseite. Dort findest du alle Informationen, die du brauchst und kannst dann den geeigneten Zeitpunkt festlegen.

 

9. Nutze alle Kanäle.

Nutze alle deine Werbekanäle um auf dein Gewinnspiel aufmerksam zu machen. Informiere darüber auf deiner Webseite, im Newsletter und auf allen anderen deiner Social Media Kanäle. Werbeanzeigen auf Facebook sind ebenfalls eine sinnvolle Maßnahme.

 

10. Ziehung durch Online-Tools. 

Wenn du deinen Gewinner durch eine Ziehung ermitteln möchtest, kannst du das über ein Online-Tool machen. „Glücksfee“ von Fanpage Karma ist das Tool meiner Wahl.

Übrigens: Gewinner dürfen nicht ohne deren explizite Zustimmung veröffentlicht werden. Du musst sie also vorher danach fragen.

 

Fazit:

Ein Blick auf Facebook zeigt, wie sorglos Gewinnspiele gehandhabt werden. Tatsächlich können Regelverstöße zum Teil gravierende Folgen haben, die bis zum Ausschluss oder zu einer Sperre  führen können. Zudem gelten in jedem Land Werbe- und Wettbewerbsgesetze. Die für Österreich geltenden Regelungen findest du auf der Seite der WKO. 

Wenn du dich also für ein Gewinnspiel entscheidest, mache es bewusst und halte dich an die Regeln.

* Dieser Beitrag wurde sorgfältig recherchiert, erhebt jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ersetzt keine rechtliche Beratung. Er soll auf die Richtlinien und Regeln bei der Veranstaltung von Facebook-Promotions hinweisen.

Tags:
No Comments

Post a Comment