Freiweg | Hashtags auf Facebook? Warum ich sie mir spare
22910
post-template-default,single,single-post,postid-22910,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.1,vc_responsive
Hashtags auf Facebook

Hashtags auf Facebook? Warum ich sie mir spare

Die einen können gar nicht genug davon bekommen, die anderen lassen sie konsequent weg. Hashtags, die beliebten Doppelkreuze, die mit einem Schlagwort versehen dazu dienen, Nachrichten und Inhalte leichter auffindbar zu machen. Ob und wie dir Hashtags auf Facebook nützen, erfährst du in diesem Beitrag.

Hashtags auf Facebook

Twitter und Instagram sind ohne Hashtags undenkbar. Auf Facebook sieht das anders aus. Die beliebten Rautezeichen sind zwar bereits seit 2013 klickbar, aber die Meinungen darüber, ob sie tatsächlich etwas bringen, gehen auseinander.

Hashtags und die Forschung

Schon kurz nach der Einführung zeigten Studien, dass mehr Hashtags auf Facebook nicht automatisch mehr Reaktionen zur Folge hatten. Eine 2017 von Socialbakers durchgeführte Studie kommt zu ähnlichen Ergebnissen. Selbst im August 2018 hat sich das, wie Tilo Kmieckowiak in seinem Gastbeitrag auf allfacebook.de schreibt, nicht wesentlich geändert.

Facebook u. Instagram

Unabhängig davon haben wir uns an Hashtags auf Facebook gewöhnt, zumal viele User ihre Instagram-Posts automatisch auf Facebook übernehmen.Wie die weitere Entwicklung aussehen wird, wenn Instagram und Facebook noch enger als bisher miteinander verknüpft werden, lässt sich nicht vorhersagen.

Früher waren Hashtags auf Instagram der Grundpfeiler für Reichweite. Der Algorithmus hat sich 2018 dem von Facebook angenähert. Interesse, Aktualität und Beziehung sind mittlerweile ebenso relevante Signale. 

Dennoch erzielen Beiträge mit zumindest einem Hashtag bereits 12,6% mehr an Reichweite. Bringen noch mehr Hashtags, Instagram erlaubt bis zu 30 Stück, noch mehr Reichweite? Ja, durchaus, allerdings liegt die Grenze bei 9 Hashtags für einen Beitrag, danach nimmt sie wieder ab. 

Auf Facebook wirken neun oder mehr Hashtags unübersichtlich und sogar wichtigtuerisch. Wer also seine Instagram Posts automatisch auf Facebook übernimmt, sollte sich dessen bewusst sein. 

Hashtag ist nicht gleich Hashtag

Gänzlich sinnlos sind Hashtags auf Facebook deshalb nicht. Gezielt eingesetzt können sie eine bestimmte Eigenschaft oder Botschaft deiner Marke oder Kampagne unterstützen. 

Erstere nennt man Branded-Hashtags.  Sie werden konsequent über einen längeren Zeitraum eigesetzt um die Kernbotschaft einer Marke zu kommunizieren. Zweitere sind Kampagnen-Hashtags, die für die Dauer einer bestimmten Kampagne verwendet werden. Der italienische Kaffeeproduzent Illy setzt beides ein. Mit #LIVEHAPPilly bewirbt er seinen Claim und mit #illyArtCollection die eigene Geschirrserie. 

 

Dos and Don’ts für Hashtags

  • Zur besseren Lesbarkeit sollten die Begriffe möglichst kurz und einprägsam sein.
  • Leer- oder Sonderzeichen funktionieren nicht.
  • Zwischen Groß- und Kleinschreibung wird bei der Suche nicht unterschieden. Wortfolgen können dadurch aber leichter lesbar werden.
  • Zahlen können verwendet werden, es müssen allerdings immer Buchstaben enthalten sein.
  • Für jedes Netzwerk gelten eigene Regeln für die Verwendung von Hashtags. Anders als auf Twitter und Instagram tragen sie auf Facebook nicht zur Orientierung bei.
  • Setze Hashtags grundsätzlich an das Ende deines Beitrags und nicht in den Fließtext. Das macht ihn übersichtlicher.

Hashtags als nützlicher Helfer

Branded- und auch Kampagnen-Hashtags sind auch für kleine Unternehmen sinnvoll, wenn sie klug gewählt sind.

Vorausgesetzt, dass innerhalb einer Gruppe oder einer Seite die Beschlagwortung konsequent und systematisch durchgeführt wird, können Hashtags bei der Suche eine echte Unterstützung sein. 

Weniger und dafür bewusst gesetzte Hashtags können zur Orientierung und zur Popularität von Posts beitragen. Mit zu vielen erreichst du genau das Gegenteil. 

Wenn ich dich noch nicht überzeugen konnte, dann schau dir doch die Expertentipps auf Post Planner zum Thema Hashtags an. 

 

 

Tags:
No Comments

Post a Comment