Content Marketing für Handwerk | Freiweg | Monika Kräftner
25963
page-template-default,page,page-id-25963,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-7.5,vc_responsive
  • Naturbau Gschwend
    In Handwerk/ Web
    Naturbau Gschwend
  • Freiweg | Fleischerei Passegger
    In Handwerk/ Web
    Fleischerei Passegger
  • Rankel Walnuss
    In Content Marketing/ Handwerk/ Print/ Social Media
    Rankel Walnuss
  • Floral M
    In Content Marketing/ Handwerk/ Social Media/ Web
    Floral M

Content Marketing für Handwerk

Die Faszination an und Wertschätzung für Handwerk nimmt stetig zu. Gleichzeitig hat jemand, der*die ein Handwerk mit Leidenschaft ausübt, etwas zu erzählen. Die besten Voraussetzungen für Content Marketing sind damit bereits erfüllt. 

 

Wenn der Schneider erzählt, wie Stoffe ausgewählt werden, die Köchin erklärt, welche regionalen Lebensmittel sie verarbeitet oder die KFZ-Werkstätte ihren neuen Lehrling vorstellt, all das ist Content Marketing. 

Mit Content Marketing im Handwerk punkten

 

Praktisch jede*r hat ein Smartphone und kann sich damit jederzeit, überall und über alles informieren. Durch Webseite, Social Media, Blogs, YouTube oder Bewertungsportale werden Unternehmen sichtbar. Wer sich dort geschickt als Marke positioniert, macht sich nicht nur für Kund*innen sondern auch für Mitarbeiter*innen attraktiv. 

 

Es gibt noch weitere Gründe, als Handwerksbetrieb auf Content Marketing zu setzen. Nicht zuletzt ist es nachhaltiger und kostengünstiger als klassische Werbung. Einmal erstellt, arbeitet der Content rund um die Uhr 365 Tage im Jahr für dich. 

Storytelling im Handwerk: 

 

Du hast etwas zu erzählen und Mensch hören gerne Geschichten, mehr noch, es ist unser ureigenstes Bedürfnis. Mit Storytelling schaffst du Nähe zu Kund*innen auf einer persönlichen Ebene. 

 

Mit diesen Themen liegst du dabei goldrichtig:  

 

Indem du Einblick in dein Handwerk, zeigst, was du anders machst, wie du Qualität sicherstellst oder Trends aufgreifst, demonstrierst du deine Expertise. 

 

Fast alle Unternehmen fühlen sich der Region verbunden, in der sie tätig sind. Sie fördern die regionale Wirtschaft, von der sie selbst profitieren, unterstützen Vereine oder engagieren sich ehrenamtlich. Das genießt hohes Ansehen. 

 

Corporate Social Responsibility haben kleine Handwerksbetriebe schon ernst genommen,  bevor es dafür überhaupt einen Namen gab. Dass sich daraus Geschichten entwickeln lassen, wird häufig übersehen, weil es so selbstverständlich ist.

Im Rahmen deiner Möglichkeiten

 

Doch wie stellst du das an, kontinuierlich Content zu produzieren und zu veröffentlichen, wo doch parallel das Kerngeschäft laufen muss? 

 

Am besten mit einer Positionierung, die die thematische Richtung vorgibt. Darauf baut eine Strategie auf, die deine personellen und finanziellen Ressourcen von Anfang an berücksichtigt. 

Mehr verrate ich dir in einem persönlichen Gespräch!

Lass uns reden!